„Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt“

GANZHEITLICHKEIT UND NACHHALTIGKEIT

 

Damit die Arbeit von Africa (k)now sowie die Zusammenarbeit mit den Projektschulen nachhaltig erfolgreich sein kann, ist es erforderlich, die Gesamtsituation der Schulen in den Blick zu nehmen. Was nützt es, wenn Lehrkräfte gut ausgebildet werden und die Schule verlassen, weil sie kein regelmäßiges Gehalt bekommen? Africa (k)now engagiert sich in diesem Sinne auch dort, wo es erforderlich ist, damit Schulen langfristig selbständig handlungsfähig sind.

 

Fortbildungen

Man lernt sein Leben lang nicht aus.“ Im Wandel der Zeit, der sich verändernden Lebensbedingungen und Herausforderungen ist es notwendig, sich kontinuierlich weiterzubilden. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sind für uns in Deutschland selbstverständlich, nicht so in Uganda. Der Wunsch und Bedarf nach Qualifizierungsmaßnahmen ist bei vielen ugandischen Lehrkräften groß, um das Bildungsniveau ihrer Schüler anzuheben. Dieses entspricht dem Hauptanliegen unseres Vereins mit dem Ziel, dass es von ugandischen Lehrkräften selbst getragen und durchgeführt wird..         


Lernmittel




Projekt Schulgebäude

Africa(k)now unterstützt die Vine Parents School, Namabassa/Mbale bei der Fertigstellung und Erweiterung der Schulgebäude. 

Durch viel Eigeninitiative und mit Hilfe der Dorfbewohner wurden bis Anfang 2019 zwei Schulgebäude mit jeweils zwei Klassenräumen und einem Office sowie eine Latrine im Rohzustand dem Schulbetrieb übergeben. Den Gebäuden fehlten die Giebelvermauerung, der Innenputz und Bodenestrich sowie alle Fenster und Türen. Der Latrine fehlt darüber hinaus das Drainagesystem sodass sie noch nicht in Gebrauch genommen werden kann.

 

 

Mit Hilfe einer ersten Spendenaktion war Africa(k)now e.V. in der Lage, im Januar 2020 Geld für zwei Türen, vier Fenster, zwei Giebelvermauerungen und den Innenverputz für zwei Klassenräume zur Verfügung zu stellen. Die Materialen wurden zwischenzeitlich vorort verbaut.

Die Schule plant vor dem Hintergrund eines erwartenden Anwachsens der Schülerzahlen zwei weitere Gebäude mit je drei Klassenräumen, je einem Lehrerzimmer, Lagerraum und Wachraum. Die Budgetplanung liegt hierfür bereits vor. Da aber bereits mit Schulbeginn 2020 die Schülerzahl von 80 auf 125 gewachsen ist, ist hier schnelles handeln gefordert. Dies gilt aus hygienischen Gründen insbesondere für die Fertigstellung der Latrine. Hierfür werden kurzfristig EUR 900,00 benötigt!