Der Bau einer stabilen und nachhaltigen Latrine

Die Vine Parents Nursery And Primary School ist einer unserer drei Kooperationspartner. Sie liegt in einem besonders benachteiligtem Dorf. Es gibt dort keine aktiven Hilfsorganisationen. Mit dem Direktor Milton Okello und seinem Team besteht seit 3 Jahren eine zuverlässige und produktive Zusammenarbeit.

Die Schule, die auch eine Schule mit Modellcharakter für erfolgreiches Lernen werden soll, befindet sich noch im Aufbau. Da die Schule in ihrem Aufbau noch nicht abgeschlossen ist, unterliegt sie einer jährlichen Prüfung. Bei dieser Prüfung wird über die Fortführung der Schulaktivitäten entschieden. Im Frühjahr erhielt die behelfsmäßige Latrine einen Riss und war somit nicht mehr funktionsfähig. Angesichts der Corona-Lage seien die Inspektoren besonders streng, teilte uns der Direktor mit. Folgernd stand sie Existenz der Vine Parents Nursery And Primary School auf dem Spiel.

Wir konnten den Bau einer neuen und nachhaltigen Latrine (500 Euro) unterstützen. Nachhaltig bedeutet hierbei, dass zum einen die Grube, wenn sie voll ist, abgepumpt wird und damit länger genutzt werden kann und dass zum anderen das Gebäude inklusive der Grube stabil gebaut wurden. Sie ist damit nun nicht mehr nur eine provisorische Lösung, sondern ein fester Bestandteil der Schule. Um Kosten zu sparen, organisierte der Direktor Milton Okello Helfer und legte selbst Hand an. Sein Beitrag war der Verkauf seiner Kuh (100 Euro). Alle Bewohner seien sehr stolz auf die Latrine, da es die einzige im Dorf sei, berichtete Milton Okello.

Der Einsatz hat sich gelohnt, denn die Schule bekam die Betriebserlaubnis für ein weiteres Jahr!